Kalenderblatt zum Ausmalen - März

Freebie Free Printable Ausmalen für Erwachsene Kalender

Tach auch!

Uii, schon is der Monat wieder rum und wir nähern uns dem Frühling. Hach wat freu ich mich auf bunte Blümchen und warme Sonnenstrahlen. Deshalb gibts auf meinem Kalenderblatt auch genau das. Also Blümchen. Ob sie dann bunt werden, entscheidet Ihr natürlich selbst. Ich hab meine richtig fröhlich und frühlingshaft ausgemalt.


Hier auf dem Blog ist ja derzeit nicht so besonders viel los. Mir fehlt im Moment einfach die Zeit und mein Fokus liegt auf meinem Dawandashop und der Illustration. Auf Instagram zeige ich Euch aber dann doch noch das eine oder andere Bildchen meiner kreativen Ergüsse. Ich mag ja Instagram. Ich kann da mal eben fix ein Foto mit dem Handy schießen, es am Handy bearbeiten und dann mit ein paar netten Zeilen hochladen. Das geht natürlich wesentlich schneller als einen ganzen Blogartikel schreiben, ordentliche Bilder mit der Spiegelreflex schießen und das Ganze dann noch auf alle Sozialen Medien zu verteilen. An manchen Tagen fehlt mir das regelmäßige bloggen, aber man kann eben nicht alles. Also gibts im Moment einmal im Monat mein Kalenderblatt und das wars dann... wobei... kurz vor Ostern gibts noch eine schöne Überraschung. Uhhh, ich freu mich schon, darf aber noch nix verraten. Ihr müsst Euch also noch gedulden ;-) So! Jetzt aber erstmal zum Kalenderblatt.

mehr lesen 0 Kommentare

Kalenderblatt zum Ausmalen - Februar

Freebie Free Printable Kalender Karneval

Echt jetzt?!

Schon Februar? Uff! Na erstmal Tach auch! Der Januar war echt ganz schön voll mit Tagesmuttereingewöhnung, arbeiten, kranken Kindern, kranker Tagesmutter und jeder Menge Gekritzel. Die Doodles für die 365 Doodle Challenge von Johanna Fritz, könnt ihr Euch gerne auf meinem Illustrationsprofil bei Instagram anschauen - @sandythissen. Macht ihr auch mit und kritzelt fleißig?


Für dieses Jahr hatte ich mir ja vorgenommen jeden Monat ein Kalenderblatt zu zeichnen, dass ihr Euch herunterladen und ausmalen könnt. Das hängt dann auch bei mir in der Küche, sodass ich nicht vergesse ein neues Blatt zu zeichnen. Meins ist noch nicht fertig ausgemalt, denn der kleine Herr hat beschlossen nicht mehr zwei sondern nur noch eine Stunde Mittagsschlaf zu machen und so bin ich heute nicht ganz fertig geworden mit dem Ausmalen. Aber das kann ich ja morgen noch "mal eben" machen. So. Jetzt gehts ab an die Nähmaschine. Hier liegen noch ein paar Projekte, die fertig werden wollen. Außerdem ist ja bald Karneval, aiaiai! Das Kind will als Hexe gehen. Aber als liebe Hexe versteht sich. Das kleine Kind kann noch keine Wünsche äußern, aber ein Kostüm braucht er ja trotzdem. Da werde ich wohl Pinterest mal befragen. Als was gehen denn Eure Kinder?

mehr lesen 0 Kommentare

Frohe Weihnachten - Neue Oberteile für die Blagen und wie es mit underem Weihnachtself war

elf on the shelf klorollen stelzen

Tach auch und Hohoho!

Nur noch einmal schlafen, dann ist es soweit. Juhu! Ja ich freue mich auch wie ein Kind auf diesen Tag. Ich habe mir nämlich dieses Jahr ganz viel Mal- und Zeichenkram gewünscht und hoffe, dass ich lieb genug war und es auch bekomme. Dann wird hier nach den Feiertagen gaaanz viel gemalt. Apropos Feiertage. Bei uns ist Weihnachten immer relativ entspannt.


Ja gut, der Olle wird jetzt wahrscheinlich hier stehen und lachen und sich fragen wat ich hier fürn Tinnef schreibe. Ich wusel schon seit heute mittag fleißig durch die Bude, koche und putze, damit morgen alles hübsch und lecker ist. Ich meinte mit entspannt aber auch viel eher die Familie. Bei uns gibt es keine klassischen Weihnachtsnörgelein und das hetzen von Feier zu Feier. An Heiligabend kommt mittags meine Mama vorbei und et gibt lecker Kuchen. Eigentlich würde dann abends der Vaddimän kommen, aber der ist dieses jahr leider in der Reha und darf auch an Weihnachten nicht da raus. Voll doof, aber so is dat manchmal. Dafür kommen dann dieses Jahr mal die Schwiegereltern und ich koch uns was leckeres. Als Vorspeise gibt es eine Allgäuer Käsesuppe, Yummie! Als Hauptgang gibts Hähnchen in Sahnesoße mit Kroketten und dazu einen Feldsalat mit Rote Bete, Nüssen und Ziegenkäse. Als Nachspeise - mein liebster Teil - gibt es ein Spekulatius-Tiramisu... hmmmm... ich liebe es. Das Rezept dafür findet Ihr auf Pinterest oder gibt es einfach mal bei Onkel Google ein. Im Anschluss müssen dann die Kinder nach unten, denn das Christkind ist ja bekanntlich scheu und dann gibts Geschenke. Am ersten und am zweiten Weihnachtstag wird es dann richtig entspannt, denn dann sind wir eingeladen und dürfen uns bekochen lassen. Es sind immer alle lieb zu einander, nicht weil Weihnachten ist, sondern weil wir uns wirklich alle lieb haben und uns gut verstehen. Ich bin immer wieder froh und dankbar für meine eigene und meine angeheiratete Familie. Froh, dass wir uns alle gut verstehen und es keinen Ärger gibt. Froh, dass wir alle gern hier haben und wir gern eingeladen sind. Es keine Quälerei und wir müssen die Tage auch nicht hinter uns bringen. Wir freuen uns drauf und das ist schön. Ich hoffe sehr und wünsche es Euch, dass es bei Euch genauso ist!

mehr lesen 1 Kommentare

2017 kann kommen - Kalenderblatt Januar zum Ausmalen

Free Prinable Kalenderblatt Familienplaner ausmalen Erwachsene Tintenelfe

Tach auch!

Boar ey, die Tage sausen gerade sowas von an mir vorbei. Zum Glück hab ich schon alle Geschenke. Ihr auch? Oder seid Ihr eher der Geschenke-an-Heiligabend-kauf-Typ? Wobei mir gerade einfällt, dass der oblegatorische Gutschein für meinen Schwager noch fehlt, aber der ist ja schnell geholt. Die Familie ist aber auch nicht so groß, sodass alle Geschenke schnell besorgt sind. Und die Blagen bekommen von uns nichts.


Hört sich immer schlimm an, aber die werden von den Großeltern, Tanten und Onkels schon so gut versorgt, dass es im Moment einfach überflüssig wäre den Kindern auch noch was zu schenken. Ich nähe den beiden eine Kleinigkeit, die sie dann an Heiligabend anziehen können. Hab ich letztes Jahr schon gemacht, könnt Ihr HIER sehen. Ich hoffe ich schaffe Freitag noch einen kleinen Post, dann zeige ich Euch die Teile von diesem Jahr. Bevor ich hier aber den vorletzten Artikel für dieses Jahr schreibe, wollte ich Euch noch eine Kleinigkeit schenken. Ein kleines Weihnachtsgeschenk, aber schon für das kommende Jahr.

mehr lesen 0 Kommentare

Basteln mit Kindern - Warum ich Euch heute eigentlich etwas ganz anderes zeigen wollte

Wunschzettel Freebie Free Printable Elf Wichtel Tintenelfe

Tach auch!

Erstmal happy Nikolaus! Hattet Ihr alle schöne Adventstage? Wir schon. Und wie es in der Adventszeit so üblich ist, wird hier auch fleißig gebastelt. Was beim Basteln ja gerne mal passiert, ist das etwas schief geht. Ich dachte mir, ich könnte für diesen Blogbeitrag etwas zum Thema Geschenke verpacken machen. Letztes Jahr habe ich Euch meine Geschenkverpackungen gezeigt, dies Jahr wollte ich ein paar schöne Anhänger machen.


Ich hole mir dafür gerne Inspiration auf Pinterest. Dort habe ich Pinnwände zu ganz vielen verschiedenen Themen und schaue da regelmäßig vorbei. Schrumpffolie selber machen stand schon lange auf meiner Liste. Also dachte ich, ich mache Geschenkanhänger aus Schrumpffolie. Dazu braucht man eine alte Plastikverpackung, z.B. den Deckel vom Frischkäse. Dieser muss eine ganz bestimmt Nummer haben, damit es klappt. Hier wurde dann immer ein bestimmter Frischkäse gefuttert, damit ein paar Deckel zusammen kamen. Ich habe schöne Motive gemalt, alles fleißig für Euch dokumentiert und gedacht die Kinder könnten dann auch noch ein paar Anhänger gestalten. Schön gedacht. Zum Glück habe ich erstmal einen in den Backofen gelegt um das Ganze zu testen. Ich habe es genau nach Anleitung gemacht - dazu findet man ja diverse im Netz - aber meine Folie wollte nicht so recht schrumpfen. Sie rollte sich immer nur zusammen und blieb so. Ich habe die Temperatur verändert, diverse andere Anleitungen gelesen, doch es half nichts, egal was ich gemacht habe, meine Folie wollte nicht den gewünschten Effekt zeigen. Grmpf! Tja, so ist das manchmal. Nicht alles klappt so toll, wie man sich das vorstellt oder es bei anderen sieht. Vielleicht hat jemand von Euch das schon mal getestet und hat einen super Tipp für mich? Schreibt es mir gerne als Kommentar.

mehr lesen 4 Kommentare

Plotterliebe - Adventskalender Freebie und Fehlerbehebung wenn der Plotter hängt

Adventskalender Plotter Freebie Free Download Tintenelfe Weihnachten Illustration

Tach auch!

Wir nähern uns mit großen Schritten dem ersten Advent. Da ist es Zeit Adventskalender zu basteln. Ich brauche allerdings nichts für die Blagen machen, sondern die Blagen machen was für die Ommas und Oppas. Da die Zwerge gut versorgt werden mit Kalendern, habe ich Zeit mit ihnen zusammen zu malen, basteln und plottern. Schon als Kind habe ich Stunden damit verbracht meiner Mama jedes Jahr einen Kalender zu malen.


Meistens hatten meine Kalender ein Thema. Ich kann mich dran erinnern, dass ich als Grundschulkind einen Schneemann-Kalender gemacht habe. Da war dann hinter jedem Türchen ein Schneemann, mal mit rotem, mal mit grünem Schal. Haha! Super, oder?! Bis Anfang zwanzig habe solche Kalender für Mama gemacht. Sie war schon ein bisschen traurig, als ich irgendwann damit aufgehört habe, doch damals hab ich ihr versprochen, dass sie irgendwann welche von ihren Enkeln bekommt. Also muss ich dieses Versprechen jetzt auch mal einlösen.

mehr lesen 3 Kommentare

Da bin ich wieder (Naja zumindest ein bisschen) und mein neues Arbeitszimmer

Arbeitszimmer sortieren ordenen Tintenelfe

Tach auch!

Ich bin wieder zurück. Das war ne ziemlich lange Pause, wa?! Is ja auch ganz schön viel passiert bei mir. Ich hab den Kurs bei Johanna Fritz zum Thema Illustration gemacht und ganz schön viel gelernt. Mein lieber Scholli. Dat war ne Menge Input. Und jetzt will das Ganze ja auch umgesetzt werden. Diejenigen, die mir bei Instagram folgen, werden gemerkt haben, dass sich mein Account nur noch ums Zeichnen dreht und das ist auch gut so.


Gerade auf Instagram kann ich mit meinem Gekritzel besonders viele Leute erreichen.Auch sonst hat sich viel getan. Vorallem meine Einstellung einigen Dingen gegenüber hat sich verändert. Auch diesem Blog hier. Kurze Zeit hatte ich überlegt ihn ganz auf Eis zu legen. Schweren Herzens. Denn ich habe immer gerne gebloggt. Nur wer selbst einen Blog betreibt weiß auch wie viel Arbeit das ist. Man muss ja überhaupt erstmal ein Thema haben, dann muss man, wenn man wie in meinem Fall ein DIY-Blogger ist, etwas herstellen, basteln, werkeln. Es muss ein Text dazu verfasst werden und es wollen nette Fotos gemacht werden, denn das ist es was die Leute am Meisten interessiert. Hübsche Bilder. Erst dann wird der Text gelesen. Ist das Bild Kacke, interessiert sich auch niemand für den Rest. Is so!

mehr lesen 12 Kommentare

Privates - Aus der Pause, in die Pause

Tach auch!

Jaaaa... ich muss meine Blogpause noch ein wenig verlängern. Eigentlich sind die Ferien der Kleenen schon rum und eigentlich könnte ich den Blog jetzt auch wieder füttern. Eigentlich. Aber ich hab Euch ja HIER schon geschrieben, wie meine berufliche Zukunft so aussieht und ich gerne selbstständig bleiben möchte. Tja und jetzt habe ich es getan. Ich habe einen Onlinekurs bei Johanna Fritz gebucht. Einen Kurs um Illustrator zu werden.


Es ist extra ein Anfängerkurs, in dem es vom Gang zum Finazamt über Marketing bis zur Kundenakquise geht. Morgen geht es schon los. Ich bin total gespannt. Eigentlich hatte ich ja noch geschrieben, dass ich mich nicht mit meiner Mappe auf der Frankfurter Buchmesse sehe. Tja, die Aussage muss ich wohl zurück nehmen ;-) Durch Johannas Kurs bekomme ich die Möglichkeit in den Beruf reinzuschnuppern und mir eine neue Existenz aufzubauen. Ob es klappt, weiß ich natürlich nicht. Aber ich habe nichts zu verlieren und wenn ich es nicht versuche, kann ich nicht wissen ob es funktioniert. Wer weiß, vielleicht wird der Traum vom Kinderbuch ja irgendwann wahr. Ansonsten zeichne ich halt weiter für meine Kinder oder stelle Euch was auf den Blog, so wie HIER.

mehr lesen 4 Kommentare

Mein Gastbeitrag bei Fantasiewerk - Eine Spieluhr im Vogelhäuschen

Tach auch!

Ich melde mich ganz kurz aus meiner Pause zurück. Heute erscheint nämlich mein Gastbeitrag bei Sabrina vom Fantasiewerk. Sabrina hat gerade ihr zweites Kind bekommen und macht im August einen Babymonat, auf dem verschiedene Gastblogger Projekte zum Thema Baby vorstellen. Ich habe zur Geburt meiner Nichte eine Spieluhr gebastelt und diese extra für den Beitrag nochmal nachgebastelt.


Den ganzen Beitrag mit Tutorial könnt Ihr heute auf Fantasiewerk.ch lesen. Schaut also unbedingt mal vorbei. Bin schon ganz gespannt auf die anderen Beiträge.

mehr lesen 0 Kommentare

Free Prinable - ABC zum Ausmalen und Tintenelfe macht Sommerpause

Tach auch!

Jetzt habt Ihr hier einige Tage nix von mir gehört und dann kündige ich auch noch ne Pause an. Vor zwei Wochen war meine Großcousine hier und da wollte ich mich nicht ständig vor den PC setzen. Danach waren die Kleene und ich krank und anschließend hatte ich einfach keine Zeit um den Blog zu füllen. Nächste Woche fangen wir endlich mit unserem Projekt Terrassenbau an. Ich werde sicher das eine oder andere Bild auf Instagram zeigen.


Und im August hat dann die Kleene Ferien. Letztes Jahr habe ich in den Ferien auch gebloggt, fand das aber ziemlich anstrengend, weshalb ich dieses Jahr einfach ne Pause mache um selbst ein bisschen Ferien zu haben. Mein Dawandashop wird ebenfalls 2 Wochen zu sein. Vom 01.08.- 14.08.2016 gibts also keine Buttons.

mehr lesen 5 Kommentare

Privates - Von mir, vom Glücklichsein und einer ungewissen Zukunft

Tach auch!

Was habt Ihr früher in die Freundschaftsbücher unter "das will ich mal werden" geschrieben? Die Klassiker wie Tierärztin, Feuerwehrmann, Fußballprofi oder Sängerin? Und? Seid Ihr es geworden? Bei mir stand in der Grundschule immer "Malerin" drin. Ich wusste damals schon, dass das nicht der richtige Begriff war, für das was ich werden wollte, doch klar war für mich immer - irgendwas mit malen.


Tja, nun wird man nicht "irgendwas mit malen" von Beruf, aber es sollte schon etwas Kreatives werden. Da ich kein bisschen gern zur Schule gegangen bin - im Ernst, ich kann Leute wie den Ollen nicht verstehen, die gern wieder zur Schule zurück wollen - hab ich schleunigst zugesehen, dass ich da weg komm. Also hab ich nach der zehnten erst ein Langzeitpraktikum und anschließend eine Ausbildung gemacht. Gelernt habe ich Schauwerbegestalterin in einem großen Kaufhaus. Das war wirklich toll und hat mir sehr viel Spaß gemacht. In Schaufenstern rumwerkeln und kreativ sein. Nach meiner Ausbildung wurde ich leider nicht übernommen und landete in einem - hmmm... wie drücke ich das freundlich aus? - Unternehmen für Bekleidung für sehr junge und sehr dünne Mädchen. Ich war natürlich froh, dass ich einen Job hatte, aber so ganz das Richtige war es nicht. Nach 6 Monaten folgte die Kündigung, aus irgendwelchen ominösen Gründen. Zum Glück erfuhr ich später, dass dieses Unternehmen für ominöse Kündigungen bekannt war und es somit nicht an mir lag. Darauf folgte Arbeitslosigkeit. Mit 21 nicht ganz so geil.

mehr lesen 11 Kommentare

Backe backe Kuchen - Eine Melonentorte für das Geburtstags"kind"

Tach auch!

Auch wenn Smalltalk nicht so mein Ding ist, übers Wetter reden geht ja immer. Vorallem im Moment. Soll das Sommer sein da draußen? Ich fühle mich ein bisschen veräppelt von diesem sogenannten Sommer. Am Wochenende wollten wir eigentlich den Geburtstag vom Ollen draußen feiern, aber nö! Wir mussten uns mit dreißig Mann in die Bude kuscheln. Tja, wenn schon draußen kein Sommer, dann machen wir uns drinnen Sommer, in Form einer Torte.


Eine Geburtstagsdeko musste dieses Jahr leider ausfallen. Mein Tag hat eindeutig 24 Stunden zu wenig und da war irgendwie keine Zeit noch was zu basteln. Nicht mal eine Wimpelkette hab ich aufgehängt. Die wäre sogar da gewesen, aber ich habs schlichtweg vergessen. Dem Ollen ist das aber auch nicht wichtig, daher ist es nicht weiter schlimm. Hauptsache der Kuchen schmeckt, es wird gegrillt und alle sind fröhlich. Das reicht ihm für ne gelungene Feier und da hat er auch recht. Warum immer so ein Stress?! Wir haben Samstag schön ausgeschlafen, die Blagen sogar länger als wir. Das mussten wir einfach ausnutzen! Dann haben wir entspannt die letzten Vorbeireitungen getroffen und schwupp war der Vormittag auch schon vorbei.

mehr lesen 4 Kommentare

DIY Your Closet - Eine Sweatshirtjacke, viel Regen und Miss Wet-Tshirt

Tach auch!

Mit einer Woche Verspätung kommt meine Sweatshirtjacke daher. Eigentlich war sie pünktlich fertig, sodass ich sie schon letzte Woche hätte posten können. Aber das blöde Wetter hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich hatte mir letzten Donnerstag die Haare gestriegelt und mich ordentlich geschminkt. Ja, ich bin da ein bisschen pingelig, wenn ich Fotos von mir mache ;-)


Die Kleene hatte noch einen Termin Nachmittags im Kindergarten. Also sind wir hin gelaufen, haben dort schön gespielt und sind wieder zurück gelaufen. Für den Weg brauchen wir ca. 15 Minuten. Nach gut 3 Minuten fing es an zu pladdern. Das war ja kein Regen mehr in den letzten Wochen. Tja, als wir Zuhause ankamen, waren wir klitschklatschnass. Also so richtig, Miss Wet-Tshirt mit verlaufener Schminke die vom Kinn tropfte. Fotos von der neuen Jacke mit Panda-Augen war also nicht. Danach die Tage bin ich auch nicht dazu gekommen und am Wochenende haben wir die trockenen Stunden genutzt und im Garten gewerkelt. Yay, wir haben jetzt einen Geräteschuppen.

mehr lesen 3 Kommentare

Ein bisschen Werkeln - Ein Nagelbild und die Sache mit dem Tatendrang

Tach auch!

Sie hat mich wieder mal gepackt. Die akute Bastelwerkelrödelitis! Habt Ihr eigentlich auch so Phasen in denen Ihr am Liebsten alles auf einmal machen möchtet? Bei mir ist das gerade der Fall. Ich möchte gerne im Garten graben und umgestalten, den Flur neu machen, die Küche tapezieren, das große Bad neu dekorieren, Marmelade einkochen, den Balkon machen und noch gefühlt tausend andere Dinge. Alle zugleich. Alles hat Priorität. Manchmal kann Tatendrag auch echt nerven, oder?!


Die meisten Leute würden sich wahrscheinlich erstmal auf eine Sache konzentrieren, einen Maler bestellen und die Küche machen lassen. Aber ich hol mir ja keinen Handwerker, tss! Das kann ich ja selber! Oder sie würden sich einen Gärtner kommen lassen, der mal alles ordentlich umgräbt und den Kindern eine Schaukel in den Boden pflanzt, aber ich nicht. Ich hab ja zwei gesunde Hände, also kann ich das selbst. Jaja... ich will immer alles selbst machen. So gehe ich also nicht hin, wie andere und kümmere mich um eine Baustelle. Nein, ich werkel mich Häppchen für Häppchen durch meine Baustellen durch und mach mal hier, mal da was. Das hat zur Folge, dass nix so richtig fertig wird. Vielleicht kann ich mich einfach nicht allzu lang auf eine Sache... oh guck mal ein Schmetterling!

mehr lesen 9 Kommentare

Heimatliebe - Mein Ruhrpott-Pott und ein Mini Ikea-Häck

Tach auch!

Ja, dat Häck is mit Absicht mit "ä" geschrieben. Geht ja auch heute um den Pott, ne?! Und da muss ja schließlich auch die Überschrift passen, so! Ich hab Euch glaub ich schomma erzählt, dat ich ganz gerne hier wech komme und dat Ruhrgebiet mit seinen Kodderschnauzen, den Halden und ollen Zechen echt lieb hab. Dat is aber erst mit Mitte Zwanzich so gekommen. Ich hab zwar vorher auch schon gerne hier gewohnt, aber ma ährlich, in meiner Jugend hat mich der Schnickes nich so richtich gejuckt.


Da hatte ich jede Menge anderen Unsinn im Kopp. Irgendwann hab ich aber die Schönheit des Ruhrpotts, mit seiner großen Vielfalt entdeckt. Jetzt könnt ich stundenlang durchn Landschaftspark in Duisburg (spricht sich Düüsbuich) latschen und meine Kamera mit Fotos füttern. Wenn die Sonne auf die rostenden Anlagen fällt und es nach warmen Stahl riecht, dann weisse, datte im Pott bist. Is sicher nich jedermanns Sache, aber ich find dat richtig schön!

mehr lesen 7 Kommentare

Basteln mit Kindern - Eine Pixibuch-Kiste aus einem alten Schuhkarton

Tach auch!

Goldi hat jetzt neulich noch auf Instgram geschrieben: "Wenn es regnet, wird mit den Kindern gebastelt. Das ist Gesetz." Das kann ich so unterschreiben, denn auch wir basteln gerne, wenn es draußen oll und nass ist. Dann wird alles Material zusammen gesucht, was wir so im Haus haben und überlegt, was man da Schönes draus machen kann. Diesmal waren es Schuhkartons und Stoffreste. Davon gibt es hier nämlich reichlich.


Der Olle hat nämlich einen kleinen Schuhtick. Wenn bei uns der Paketbote vor der Tür steht, dann meist, weil der Olle wieder was bestellt hat. Für mich hingegen kommen eher Stoffe hier an. Jedem sein Laster ;-) Da ich mir gerade erst ein paar neue Chucks bestellt hatte, um meinem Traum, Chucks in allen Farben zu besitzen, ein Stück näher zu kommen, hatte ich mal wieder einen Karton übrig. Kartons heben wir grundsätzlich auf. Entweder kann man sie gut zum Verschicken gebrauchen oder eben zum Basteln.

mehr lesen 1 Kommentare

Plotterliebe - Say Cheese? Nimm doch mal nen anderen Käse! Mein neues Kimono Tee

Tach auch!

Häh? Plotterliebe am Donnerstag nicht am Freitag? Ja, genau! Heute gibts was zum Thema Plotter. Den Plotterfreitag wird es so nicht mehr geben. Ich habe Euch jetzt ein halbes Jahr lang fleißig mit Plottertipps versorgt und jetzt möchte ich mal wieder ein bisschen was anderes machen. Plotterposts wird es auch noch weiterhin hier geben, aber eben nicht mehr jeden Freitag, sondern einfach mal so zwischendurch.


Vor zwei Wochen hab ich Euch mein erstes Kimono Tee von Maria Denmark gezeigt und bin seit dem angefixt. Ich musste mir unbedingt noch eins davon nähen. Auf der Suche nach einem schönen Stoff, bin ich im Stoffladen in Oberhausen fündig geworden. Ein wunderbar dünner Sommerstoff, leicht melliert und 100% Baumwolle. Perfekt für ein luftiges Sommershirt. Den Stoff habe ich gleich in drei Farben mitgenommen. Ich hätte ihn gerne in allen Farben gekauft, doch im Stoffladen gab es leider nur noch ein paar Reste. Letztes Jahr war er wohl in allen Farben vorrätig, war aber schnell vergriffen und ist leider nicht nachbestellbar. Pech gehabt! Drei Farben hab ich ja immerhin. Den Stoff könnt Ihr HIER auch online bestellen.

mehr lesen 8 Kommentare

Hochzeitskram - Eine Box für die Fragebögen

Tach auch!

Letzte Woche habe ich Euch ja die schönen Fragebögen zur Hochzeit gezeigt, die ich für die Beste und ihren Mann letztes Jahr gemacht habe. Die Fragebögen kommen ja jetzt bloß als lose Blätter daher, was irgendwie nicht ganz so hübsch ist für ne Hochzeit. Außerdem sollen sie ja gut verstaut werden können und als Gästebuch, also als eine schöne Erinnerung an den Tag dienen. Deshalb habe ich dem Brautpaar noch eine schöne Kiste dazu gestaltet.


Ich habe im Netz eine schöne Holzkiste gesucht. Ich hätte natürlich auch einen Schuhkarton nehmen können, aber ich wollte lieber was richtig Hübsches und Robustes. HIER bin ich schließlich fündig geworden. Die Kiste ist aus unbehandeltem Holz, ordentlich verarbeitet und passte genau für die Fragebögen. Ich liebe den Geruch von unbehandeltem Holz und könnte Stunden schnüffelnd im Baumarkt verbringen. Also dachte ich, ich belasse die Kiste so und schreibe vielleicht noch was drauf. Am Junggesellenabschied der Besten, erfuhr ich dann aber nach 20 Jahren Freundschaft etwas Neues. Die Beste mag nämlich gar kein unbehandeltes Holz. Gut, dass sie das Holzstäbchen am Eis nicht ablecken mag, wusste ich. Da ekeln ich ja viele Menschen vor. Dass sie allerdings nicht mal einen Pinsel mit Holzgriff anfassen kann und diesen mit einem Tuch umwickelt hat, als sie für die Hochzeit etwas streichen wollte, war mir völlig neu.

mehr lesen 5 Kommentare

Kinderbuchlieblinge - Einschlafspaß mit schrägen Bildern

Tach auch!

Nein, heute gibt es keinen Plotterfreitag. Ich habs diese Woche leider nicht geschafft etwas vorzubereiten. Dafür habe ich heute ein sehr lustiges Buch mit schrägen Zeichnungen für Euch. Das Buch "Flosse, Fell und Federbett" von Nadia Budde ist sicher nichts für Kinder und Eltern die auf niedliche Bücher stehen. Wenn Ihr aber Fans von lustigen Illustrationen seid, die aussehen, als hätte sie jemand im Paint gemalt, seid Ihr hier richtig.


Das Buch kommt in Reimform daher, was ich immer sehr gerne mag, da es sich flüssig vorlesen lässt. Deshalb finden sich bei uns auch einige Bücher von Axel Scheffler und Julia Donaldson, die immer in Reimform geschrieben sind. Es geht um einen Jungen der nicht einschlafen kann, vor dem Schlafen aber auch keine Schafe zählen möchte. Also überlegt er sich, was er stattdessen tun könnte. Dabei kommen die lustigsten Sachen heraus.

mehr lesen 2 Kommentare

Hochzeitskram - Free Printable Fragebögen als Gästebuch

Tach auch!

Jetzt ist es schon fast ein Jahr her, dass die Beste geheiratet hat und ich Trauzeugin sein durfte. Und auch wenn es schon ein Weilchen zurück liegt, möchte ich Euch noch gerne zeigen, was ich für sie und ihren Liebsten als Geschenk gemacht habe. Die beiden haben eine sehr alternative Hochzeit gefeiert mit Trauung auf nem Kutter in Flipflops. Mit Bier und Grillwurst wurde später in einer Saloonkneipe mit vielen, vielen Gästen ganz ungezwungen gefeiert.


An vielen Hochzeiten wird ja ein großes Gemeinschaftsgeschenk gemacht. Ich glaube der Klassiker ist das Kochbuch, zu dem jeder Gast ein Rezept beisteuert. Ich wollte für das Brautpaar auch gerne ein Gemeinschaftsgeschenk machen. Das gestaltete sich aber auf Grund der vielen Gäste und da es keine richtige Gästeliste gab, etwas schwierig. Also musste ich mir etwas einfallen lassen, dass ich vor Ort machen konnte. Ich dachte an ein Gästebuch. Doch wenn man den Leuten einfach nur ein Buch mit leeren Seiten dahin legt, wissen die meisten doch eh nicht recht, was sie schreiben sollen. Also habe ich mich an den PC gesetzt und Fragebögen entworfen. Ich wollte verschiedene Fragebögen machen, da ich wusste dass es ein ganz gemischtes Publikum wird. Etwas Klassisches, für die Ommas und die konservative Verwandtschaft, etwas Lustiges für die bekloppten Freunde, Mutiple Choice für die Unkreativen und etwas zum Malen für die Kleinen. Es wurden dann 4 Fragebögen und eine Blatt für Kinder zum Kritzeln.

mehr lesen 10 Kommentare

Plotterliebe am Freitag - Ganz einfach Dein Plottermesser schärfen

Tach auch!

Ich besitze meinen Plotter jetzt seit über 4 Jahren und habe noch nicht einmal das Messer gewechselt. So langsam aber lies es in der Schärfe nach. Immer häufiger hatte ich kleine Stellen, die nicht ganz durchgeschnitten waren. Besonders bei kleinen Motiven oder Buchstaben auf Pappe tat sich mein Messer in letzter Zeit etwas schwer. Ich habe dann immer per Hand nachschneiden müssen.


Mama hatte auf Ihrem Blog mal gezeigt, dass man Stoffscheren ganz einfach mit Alufolie wieder schärfen kann. Was für Scheren gilt, müsste ja eigentlich auch für Messer gelten. Also hab ich es mal ausprobiert. Dafür habe ich einen Probeschnitt auf Pappe gemacht, um die Schnitte zu vergleichen. Manchmal möchte so eine Maschine einen ja auch veräppeln. Als ich nämlich den Probeschnitt gemacht habe, hat er natürlich alles ganz sauber und ohne Mucken geschnitten. Es hat ein paar Anläufe gebraucht und etwas kleinere Buchstaben, ehe das Messer wieder wie gewohnt unsauber schnitt. Ich habe dann ein Stück Alufolie zu einem festen Ball zusammen gedrückt und habe immer wieder mit dem Messer hineingeschnitten.

mehr lesen 1 Kommentare

Diy Your Closet - Mein erstes Kimono Tee und meine Schwierigkeiten mit dem Stoff

Tach auch!

Hach wat is dat n schönet Wetter da draußen! Endlich kann man wieder im Tshirt vor die Tür gehen ohne sich n Pips zu holen. Und pünktlich zum schönen Wetter, habe ich mir ein neues Tshirt genäht. Es ist das Kimono Tee von Maria Denmark geworden. Das bekommt Ihr als Freebook und ist super easy zu nähen, vorausgesetzt man hat den richtigen Stoff zur Hand. Bei mir gestaltete sich das Ganze nämlich etwas schwierig.


Ich hatte schon länger geplant mir dieses Tshirt zu nähen und war auf der Suche nach dem passenden Stoff. Bei der Eulenmeisterei bin ich dann fündig geworden. Hab mir drei super schöne Stoffe bestellt und war ganz happy als sie ankamen. Als ich sie zuschneiden wollte fiel mir dann aber leider auf, dass die Stoffe nur 110cm breit lagen. Da hatte ich mal wieder beim bestellen nicht richtig geguckt. Doof! Die Stoffe passten also vorne und hinten nicht. Also hab ich mein Stoffregal durchwühlt. Ich wollte ja jetzt unbedingt dieses Tshirt nähen. Da fiel mir der graue Stoff mit den Schwalben in die Hand. Den hatte ich im März auf der Creativa gekauft. Der hatte die richtige Breite, war aber leider nur 50cm lang. Also zu kurz. Irgendwann fiel mir zum Glück meine Upcyclingkiste wieder ein. Dort fand sich ein einfaches, schwarzes Männershirt. Ha! Das war perfekt! Also habe ich gemischt und voila: heraus kam dieses schöne Exemplar.

mehr lesen 5 Kommentare

News aus meinem Shop - Tintenelfe auf Dem Dawandamarkt "Deine Eigenart"

Tach auch!

So schönes Wetter und ich sitz vorm PC? Ja, das hat aber auch einen Grund. Ich packe gerade meine Sachen für den Dawandamarkt deine Eigenart. Da bin ich nämlich morgen zusammen mit Mama - Lebenslustig - mit einem kleinen Stand vertreten. Vielleicht kommt uns ja jemand, trotz des schönen Wetters, besuchen. Wir würden uns auf jedenfall riesig freuen.


Der Markt findet in Essen in der Weststadthalle von 11.00 - 18.00 Uhr statt. Alle Infos und eine Liste der Aussteller findet Ihr HIER.

Die tollen Konfetti-Aufkleber gibt es auch bald in meinem Shop zu kaufen. Habe schon mal ein paar für den Markt vorgearbeitet.

mehr lesen 2 Kommentare

Plotterliebe am Freitag - Dateien speichern und eine Gewinnerin

Tach auch!

Bevor wir zum Plotterfreitag für heute kommen, möchte ich mich erstmal gaaanz doll bei Euch bedanken, für die lieben Kommentare und Emails anlässlich meines Bloggeburtstags. Ich hab mich echt riesig gefreut. Was zu gewinnen gab es ja auch und die glückliche Gewinnerin möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.


Ich hab die Namen einmal alle zusammen geschmissen und dann ein Zettelchen gezogen. Gewinnerin des schönes HOME Bildes ist: EVA, Kommentar Nummer 11. Ich habe Dir bereits eine Email geschickt.

mehr lesen 3 Kommentare

Kinderzimmer - Ein Einblick ins Reich des kleinen Herrn

Tach auch!
Schwupp, da ist das schöne Mädelswochenende auch schon wieder vorbei. Wir haben lecker gegessen, spontan mit einem alten Schulfreund Kaffee getrunken, geshoppt, Aladdin geguckt - Dschini war der Hammer! - und waren im Hafenbahnhof feiern. Dort haben wir getanzt und sind geblieben bis die Sonne aufging. Auf dem Weg zum Hotel sind wir sogar noch übern Fischmarkt gelaufen. Großartig!


Sonntag waren wir nach nur 3 Stunden Schlaf ganz schön platt, haben aber dem Miniatur Wunderland noch einen kurzen Besuch abgestattet. Diese winizge Welt ist wirklich faszinierend. Ich freue mich schon drauf, mit den Blagen mal dort hin zu fahren, wenn sie alt genug sind. Gewohnt haben wir in der Superbude. Einem Hostel in St. Georg. Und wat soll ich sagen, der Name ist Programm! Es war wirklich super! Super sauber, super Einrichtung, super singender Barsch im Bad, super Frühstück und super Preis. Kann ich nur empfehlen und werde sicher nochmal hinfahren. Da kann man nämlich auch prima mit Kindern übernachten. Fotos kann ich Euch leider nicht zeigen, ich habe nämlich so gut wie keine gemacht. Wir waren so viel unterwegs und hatten so viel Spaß, da habe ich einfach vergessen, zwischendurch die Kamera rauszuholen ;-)

mehr lesen 6 Kommentare

Bloggeburtstag Nummer eins - Jippiejajaay und Ihr könnt was gewinnen

Tach auch!

Unglaublich. Aber jetzt ist es schon ein Jahr her, dass ich meinen ersten Artikel hier veröffentlicht habe. Ich muss sagen, als ich das hier angefangen habe, hatte ich keine Ahnung. Ich kannte gerade mal eine Hand voll Blogs und bin auch nur auf die Idee gekommen zu bloggen, da der Olle mich drauf gebracht hat. Er meinte ich solle mal meinen ganzen kreativen Kram zeigen und könnte den Blog ja auch nutzen um meine Dawanda-Sachen zu bewerben. Gute Idee, fand ich. Also hab ich mir eine Seite zusammengeschraubt und einfach mal losgelegt. Tja, Texte schreiben, ein paar Bilder machen und dann? Als ich mir die Statistiken anschaute war das erstmal recht ernüchternd.


Ich hatte so um die 10 Aufrufe am Tag und 5 davon war ich wahrscheinlich selbst ;-) Klar, wie sollte man mich auch finden, wenn mich keiner kennt. Ich selbst kannte ja auch kaum andere Blogs und keine Linkpartys. Ich wünschte mir, dass das was ich hier mache, auch jemand liest, also hab ich mich ein bisschen durchs Netz gewühlt. Dabei bin ich auf zauberhafte Blogs, jede Menge Tipps und wunderbare Linkpartys gestoßen. Und so langsam kamen die ersten Leser und auch die ersten Kommentare. Das war ein tolles Gefühl, dass nicht nur meine Familie hier mitliest.

mehr lesen 12 Kommentare

Gutschein verschenken - Schnelle Idee aus alter Kosmetiktücherbox

Tach auch!

 

Kennt Ihr das auch? Ihr denkt den ganzen Tag nach, wie Ihr ein Geschenk verpacken sollt und Euch fällt nix ein. Und dann, auf einmal fällt Euer Blick auf einen alltäglichen Gegenstand in der Wohnung und es kommen Euch gefühlt tausend Ideen. So ging es mir gestern. Ich wollte einen Gutschein für das Patenkind vom Ollen fertig machen. Zum Glück fiel mir beim Wickeln die leere Kosmetiktücherbox in die Hände.


Das Patenkind wird 4 und seit letztem Jahr schenken wir zum Geburtstag einen Ausflug. Spielzeug kriegen die Blagen ja mehr als genug und dem Kind einen Tag Zeit zu widmen und etwas besonderes zu unternehmen finde ich sehr schön. Wir werden das fürs Patenkind so beibehalten. So weiß er, dass er immer einen Ausflug bekommt, aber es ist jedes Jahr eine Überraschung wo hin es geht. Dieses Jahr soll es jedenfalls in einen Freizeitpark gehen. In einen etwas kleineren Park, in dem es aber viele Attraktionen für Kleinkinder gibt.

Also habe ich mir drei Bilder von dem Park runtergeladen und sie zusammen ausgedruckt. Vorher hab ich die Kosmetikbox ausgemessen und das Bild ein bisschen größer als die Box gedruckt. Von der Box hab ich erstmal die Folie entfernt. Dann hab ich sie auf meine Freizeitparkfotos gelegt und drumherum gemalt. Das Ganze hab ich dann ausgeschnitten und als Hintergrund in die Box geklebt.

mehr lesen 3 Kommentare

News aus meinem Shop - Buttons jetzt auch in 38mm, Sprüche für Kreative und  Buttons für Hochzeiten und JGAs

Tach auch!

 

Es gibt mal wieder etwas Neues aus meinem Dawanda-Shop. Ich habe es nämlich endlich getan. Ich habe mir eine zweite Buttonmaschine gekauft. jetzt kann ich Euch meine schönen Buttons in den Größen 25mm und 38mm anbieten. Und die 38mm sind so toll. Ich finde die Größe echt perfekt. Man kann alles gut lesen, aber sie wirken nicht so aufdringlich wie Buttons in 50mm Größe.


Jedenfalls bin ich jetzt ganz schön fleißig und habe jede Menge neue Buttons für Euch gemacht. Es gibt einige mit tollen und lustigen Sprüchen zum Thema Nähen und Kreativität. Die trage ich selber gern, da sie alle auf mich zutreffen und ich wette, auf alle die hier mitlesen auch ;-)

mehr lesen 3 Kommentare

Plotterliebe am Freitag - Frühling im Glas als Geldgeschenk und ein Freebie

Tach auch!

 

Ich war letzte Woche auf den Geburtstag einer Freundin eingeladen. Als die Frage nach einen Geschenk aufkam, sagte meine Freundin mir, dass sie sich Geld wünscht, da sie etwas Größeres plant. Geld ist natürlich immer ein recht dankbares Geschenk. Man muss nicht Stunden durch die Stadt rennen und nach einem passenden Geschenk suchen. Einfach Umschlag auf, Geld rein, feddich. Kann man so machen, ist dann aber langweilig.


Draußen blüht es so schön, da wollte ich etwas frühlingshaftes verschenken. Also öffnete ich meine Pinterest-App und schaute mal auf meine geheime Geschenkepinnwand. Da fand ich ein Glas mit Pusteblumen und der Aufschrift Wunscherfüller. Das fand ich total süß. War aber leider nicht umsetztbar, da ich letzte Woche keine einzige Pusteblumen finden konnte. Diese Woche sprießen die hübschen Kugeln in allen Ecken. Als ich von meinem Spaziergang zurück kam, lachte mich meine rosa Magerite am Eingang an und ich dachte, die könnte ich doch auch in ein Glas stecken. Also hab ich schnell einen "Frühling to go" Schriftzug kreiert. Das Wort Frühling hab ich selbst gezeichnet und dann im Plotterprogramm bearbeitet. Wie das geht hab ich Euch HIER schon mal gezeigt. Dann hab ich den fertigen Schriftzug aus Vinylfolie ausgeschnitten und auf ein schönes Glas mit Deckel geklebt. Ein bisschen Stoff drüber, fast fertig. Das Geld durfte natürlich nicht fehlen. Also hab ich nach DIESER Anleitung noch einen Schmetterling gefaltet. Okay, meine Origamikünste halten sich in Grenzen, aber alles zusammen, sieht richtig schön und fröhlich aus.

mehr lesen 7 Kommentare

Nähen für Kinder - Eine fröhlich bunte Frühlingsjacke und meine Probleme mit dem Reißverschluss

Tach auch!

 

Kennt Ihr das auch? Die Blagen brauchen neue Klamotten, aber so richtig gefallen tut Euch nix? Bei mir war das der Fall, als ich mich auf die Suche nach einer schönen Jacke für den Frühling gemacht habe. Die Jacken vom letzten Jahr passten natürlich nicht mehr. War auch recht optimistisch von mir zu glauben, die Kleene könnte sie zwei Jahre lang anziehen. Es musste also eine neue her.


Alles was ich schön fand war viel zu teuer. Alles was im preislichen Rahmen lag, war nicht schön. Eine Jacke vom Bekleidungsschweden wollte ich aber auch nicht kaufen. Ich wollte etwas Schönes und Buntes. Ich wollte nicht, dass die Kleene in die Kita geht und dort viermal die gleiche Jacke hängt und sie am Ende nicht weiß, welche ihre ist. Also musste ich mich endlich mal trauen. Meine Angst vor Reißverschlüssen überwinden und selbst ein Jacke nähen. HIER hab ich für den kleinen Herrn im Herbst einen Overall mit Reißverschluss genäht, allerdings mit Hilfe von Mama. Diesmal wollte ich es endlich allein versuchen.

mehr lesen 10 Kommentare

Du suchst einen älteren Artikel? Hier gehts zum Archiv.