Quarkcreme mit Apfel und Karamell

Tach auch!

 

Hier kommt dann also mein erstes Rezept für Euch. Ich bin ne richtig Süße und würde mich liebend gern den ganzen Tag von Kuchen, Keksen und Nachtisch ernähren. Leider würden dann selbst meine Baggyhosen platzen, also lass ich das mal besser. Aber hin und wieder oder auch mal öfter muss ein leckerer Nachtisch her.


Ich liebe Äpfel und ich liebe Karamell. Was liegt da näher als beides zu kombinieren. Wir hatten Besuch. Also ab in die Küche und was leckeres zaubern. Ein kleines Highlight nach dem Mittag, was alle mögen. Denkste! Da wollten die Blagen lieber Eis. Tss... Selbst Schuld! Und eigentlich gar nicht so schlimm. So konnten der Olle und ich uns Abends nochmal Nachtisch reinziehen. Yummie! Und wen es interessiert: Ein Glas hat „nur“ 8 Weight Watchers Punkte.

3 Äpfel (ich habe Elster genommen)

1 EL Vanille-Zucker

Muskat

Zimt

125 g Magerquark

125 ml Cremefine zum Schlagen

2 EL Zucker

8 Karamellkekse

2 TL Butter

Karamellsauce

 

Äpfel klein würfeln und mit 4 EL Wasser 5-7 Minuten kochen. 1 EL Zucker, etwas Zimt und Muskat dazugeben. Wer möchte hält nochmal kurz den Pürierstab rein. Das Ganze zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Cremefine steif schlafen und mit Quark vermischen. 2 EL Zucker unterheben.

 

Karamellkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz zerkleinern. 2 EL davon beiseite stellen. Butter schmelzen und mit restlichen Kekskrümeln vermischen. Die Masse auf 5 Gläser verteilen und an den Boden drücken. Kleiner Tipp: Sieht in kleinen Weckgläsern sehr hübsch aus.

 

Die Quarkcreme am besten in einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel füllen, so lässt sie sich besser in die Gläser füllen. Die erste Hälfte der Quarkcreme über den Keksboden schichten. Anschließend die Apfelmasse darüber geben. Dann wieder Quarkcreme darüber geben. Das Ganze min 1 Stunde kaltstellen.

 

Vor dem Servieren mit etwas Karamellsauce und den beiseite gestellten Kekskrümeln dekorieren.

 

Lecker Tipp deluxe: wenn ihr nicht so auf Äpfel steht wie ich, könnt ihr das natürlich auch mit Erdbeeren machen oder mit Himbeerern, Blaubeeren, Kirschen...

 

Guten Hunger, 

Eure Sandy

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Der Olle (Donnerstag, 30 April 2015 09:14)

    Geht auch mit Mango oder Banane. Hm... lecker :-)

  • #2

    conny (murmel) (Donnerstag, 30 April 2015 15:45)

    hmmm hört sich dat lecker lecker an ... werd ich auch mal testen oder mir von dir servieren lassen ;o)