Leckeres Beiwerk nicht nur zum Grillen

Tach auch!

Egal bei welchem Wetter - Grillen geht immer. Zur Not wird eben der Grill auf den Balkon gestellt und in der Küche gegessen, dem Geschmack tut das nix.

Ich mag gerne Fleisch, schön überm Feuerchen gemacht, Grillfackeln so dunkel, dass sie schon fast verbrannt sind...hmmmm. Aber ich muss gestehen, noch mehr als auf das Fleisch steh ich auf die ganzen Beilagen. Brot mit Dip und Kräuterbutter, Kartoffeln, Salate und selbstgemachte Limo. Deshalb möchte ich Euch heute meine Lieblings-Kräuterbutter und einen Tee-Hugo vorstellen.


Erstmal den Hugo. Das Rezept habe ich auf einer Tee&Sweets-Party bekommen. Eigentlich hatte ich gerade vor gehabt Euch den Link zu Tea and Sweets hier rein zu setzten und Euch zu empfehlen auch mal so eine Party zu machen, habe dann aber leider gesehen, dass es die Firma nicht mehr gibt. Jetzt bin ich ein bisschen traurig...wo kriege ich denn jetzt meine Lieblingstees her? Sehr schade! Hier trotzdem mein Rezept. Habe es ein bisschen nach meinem Geschmack abgeändert.

500ml grünen Tee aufkochen

500ml Mineralwasser oder Sekt

50-70ml Hulunderblütensirup

1/2 Zitrone

3 Erdbeeren

ein bisschen Minze


Den Tee nach dem aufkochen abkühlen lassen. Gut wenn Ihr einen Eistee-Cooler habt - ich glaube den gibt es mittlerweile auch bei Ikea - sonst einfach ein paar Eiswürfel rein schmeißen.

Tee und Sekt/Wasser  zusammen schütten. Den Hulunderblütensirup dazu geben, je nach dem wie süß Ihr unterwegs seid. Frische Minze in die Karaffe geben. Zitrone in Scheiben schneiden und die Erdbeeren in kleine Stückchen - Eiswürfel dazu. Fertig!

Dann hätte ich noch dreierlei Kräuterbutter im Angebot. Eine Kräuter-Knobi-Butter (oben), eine Tomaten-Butter (unten links) und eine Chakalaka-Butter (unten rechts). Für meine Kräuter- und Chakalaka-Butter nehme ich gerne eine Kräutermischung. Die bestelle ich immer bei Hermann Gewürze. Aber vorsicht! Wenn Ihr einmal die Chakalaka-Butter gemacht habt, müsste Ihr sie immer wieder machen und zu jedem Grillfest, jedem Geburtstag und auch sonst jedem erdenklichen Anlass mitbringen. Das Zeug macht echt süchtig!

Kräuter-Knobi-Butter

100g Butter

2 TL Goumet-Kräutermischung von Hermann Gewürze

1 TL Salz

3 TL kleingeschnittenen Schnittlauch

1/4 Knobi-Zehe zerdückt

1 Prise Zucker


Tomaten-Butter

100g Butter

2 TL Tomatenmark

1 TL Salz

ein bisschen Paprika-Gewürz, Edelsüß

1 Prise Zucker


Chakalaka-Butter

100g Butter

2 TL Chakalaka-Gewürz von Hermann Gewürze

1 TL Salz

ein bisschen Paprika-Gewürz, Edelsüß

1 Prise Zucker


Wenn die Butter zu hart ist, stell ich sie ganz kurz in die Microwelle. Jeweils alle Zutaten zusammen matschen, in den Kühlschrank und fertig. Je nach Außentemperatur ca. 30 min vor dem Servieren rausnehmen, damit sie ein bisschen streichfähiger ist. Guten Hunger und


Tschööö, Eure Sandy


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    conny (murmel) (Freitag, 05 Juni 2015 22:38)

    in die Chakalaka-Butter könnte ich mich setzen ... wenn die Futt nicht schon dick genug wäre ;o) ... die ist großartig!