Gefüllte Cakepops - Hmmmmmm...

Tach auch!


Heute hab ich mal wieder wat leckeres für Euch. So richtig wat leckeres. Zum dahinschmelzen lecker. Ich hab das erste mal Cakepops gemacht. Ja ich weiß, ich hänge mit den Backtrends ein bisschen hinterher ;-). Aber gibt ja so Sachen die wollte man immer schon mal kochen, backen, basteln und irgendwie macht man es dann doch nicht. So ging es mir immer mit den kleinen, süßen Kuchen-Lollies.


Aber diesmal, diesmal hatte ich endlich Zeit und Lust mich mal an Cakepops zu wagen. Das Cakepop-Buch steht ja nun auch schon über einem Jahr in meinem Regal und staubte so vor sich hin. Es war also höchste Zeit! Ich wollte aber natürlich nicht nur das Grundrezept nehmen, einen Schokoguss drüber kippen und mit so einfachen Dingern auf dem ersten Ehrentag meiner Nichte aufkreuzen. Neeeeiiiin! Ich wollte wieder mehr. Also hab ich mir gedacht, ich könnte ja was in die Mitte einbauen. Ne kleine Überraschung beim reinbeißen. Kleine Geschmacksexplosionen sind ja immer gut. Die Idee an sich war super. Die Umsetztung aber knifflig. Nicht die Füllung in den Cakepop zu kriegen war das Problem, sondern das Aufspießen. Durch die Füllung konnte ich natürlich den Stiel nicht besonders weit in die kleine Kugel stecken, so dass sie mir andauernd mit einem dumpfen Plopp runter fielen. Aber ich wäre ja nicht Pfuscher von Beruf, wenn ich dafür nicht auch ne Lösung gefunden hätte. So wurden die Himbeer-Pops einfach verkehrt herum in kleine Muffinförmchen gestellt und die Schoko-Kitkat-Pops einfach auf die Etagere gelegt - hatte leider nicht genug kleine Muffinförmchen - ist mir egal, ich lass das jetzt so! Die drei Schoko-Kikat-Pops die auf dem Foto so schön im Glas stecken, waren tatsächlich die einzigen die auf dem Stiel hielten - immerhin 3 von 12, was für ein Schnitt.

 

 

 

 

 

 

GEFÜLLTE HIMBEER-CAKEPOPS

(ergibt ca. 12 Stück)

70g weiche Butter

70g Zucker

1 Ei

75g Mehl

1 Msp. Backpulver

1/2 Vanilleschote

40g Doppelrahm-Frischkäse

70g Puderzucker

12 Himbeeren

50g weiße Kuvertüre

100g Candymelts rosa

rosa Zuckerperlen

12 kleine Muffinförmchen


Butter und Zucker schaumig schlagen. Das Ei mit einrühren. Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls einrühren. Den Teig dann in eine gefettete Kastenform geben und bei 160°C ca. 20 Minuten backen. Den Teig anschließend gut auskühlen lassen.

 

In der Zwischenzeit Himbeeren waschen und weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Himbeeren vorsichtig abtupfen und dann in die Kuvertüre tauchen, sodass sie rundum mit Schokolade bedeckt sind. Dann die Himbeeren in den Kühlschrank stellen und warten bis die Kuvertüre fest geworden ist.

 

Frischkäse und Puderzucker gut vermischen, dass keine Klumpen entstehen. Dann die harten Kanten von dem kleinen Kuchen abschneiden und den weichen Teig in die Frischkäsemasse reinbröseln und vermengen. Anschließend nehmt ihr ein bisschen Teig und legt in die Mitte eine Schokohimbeere. Den Teig drumherum zu einer Kugel formen. Alle Kugeln dann für ca. 10-15 Minuten in den Gefrierschrank stellen - geht zwar auch im Kühlschrank, aber dauert dann hält länger und wer will schon warten.


Candymelts im Wasserbad schmelzen. Die Lollistiele ein Stück weit reintunken und so weit es geht in die Kugel hinein stechen. Wer nicht so ungeduldig ist wie ich, lässt sie nochmal abkühlen, damit der Stiel besser kleben bleibt. Dann vorsichtig die Die Kugel in die Candymelts hineintunken und verkehrt herum in kleine Muffinförmchen stellen. Ein ein paar Zuckerperlen drüber streuen, auskühlen lassen - fertig!

 

 

 

 

 

 

 

GEFÜLLTE SCHOKO-KITKAT-CAKEPOPS

(ergibt ca. 12 Stück)

70g weiche Butter

70g Zucker

1 Ei

60g Mehl

1 Msp. Backpulver

2 El Kakao

40g Doppelrahm-Frischkäse

70g Puderzucker

12 Kitkat Pops

100g dunkle Kuvertüre

Schokostreusel

12 kleine Muffinförmchen


Butter und Zucker schaumig schlagen. Das Ei mit einrühren. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und ebenfalls einrühren. Den Teig dann in eine gefettete Kastenform geben und bei 160°C ca. 20 Minuten backen. Den Teig anschließend gut auskühlen lassen.

 

Frischkäse und Puderzucker gut vermischen, dass keine Klumpen entstehen. Dann die harten Kanten von dem kleinen Kuchen abschneiden und den weichen Teig in die Frischkäsemasse reinbröseln und vermengen. Anschließend nehmt ihr ein bisschen Teig und legt in die Mitte eine Kitkat-Kugel. Den Teig drumherum zu einer Kugel formen. Alle Kugeln dann für ca. 10-15 Minuten in den Gefrierschrank stellen.


Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Lollistiele ein Stück weit reintunken und so weit es geht in die Kugel hinein stechen. Wer nicht so ungeduldig ist wie ich, lässt sie nochmal abkühlen, damit der Stiel besser kleben bleibt. Dann vorsichtig die Die Kugel mit Kuvertüre überziehen und verkehrt herum in kleine Muffinförmchen stellen. Ein ein paar Schokostreusel drüber streuen, auskühlen lassen - fertig!


Lasst es Euch schmecken!

Tschööö, Eure Sandy

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Lea von Rosy & Grey (Freitag, 14 August 2015 22:23)

    Ui die sehen aber lecker aus deine Cakepops :)
    Mit Füllung hab ich noch keine gemacht, klingt aber nach ner super Idee!
    Liebste Grüße
    Lea

  • #2

    Sandy Tintenelfe (Sonntag, 16 August 2015 21:03)

    Vielen Dank! Solltest Du mal ausprobieren, auch wenn sie nicht ganz auf den Stielen halten ;-)