Kinderzimmer - Wer hat mehr Spaß dran? Mutter oder Kind?

Tach auch!

 

Geht Euch das auch manchmal so? Ihr steht im Spielwarengeschäft und freut Euch wie Bolle, dass es das Spielzeug mit dem ihr selbst schon gespielt habt immernoch gibt? Ich habe neulich einen Aqua Play Koffer gekauft, weil der Olle das als Kind immer haben wollte. Bin gespannt wer mehr damit spielt. Genauso erging es mir, als es daran ging das Kinderzimmer einzurichten. Ich hatte schon bei der Planung total Spaß inne Backen, weit vor Einzug ein Konzept im Kopf und auch jetzt spiele ich total gerne mit der Kleenen dort. Einen kleinen Teil musste ich allerdings wieder verwerfen. Ursprünglich hatte ich geplant, das Zimmer mir Vögelchen und Waldtieren aufzuhübschen. Dann stand aber die Kleene in dem leeren Raum und flüsterte: "Mama, in meinem Zimmer wohnen Elfen". Also nicht lang schnacken und das Konzept umwerfen. Dann kriegt das Kind halt Elfen. Auch sehr schön.


Als Farben habe ich rot, schweinchenrosa und apfelgrün gewählt. Rot ist intensiv und in Kombination mit rosa wirkt es schön warm. Grün bildet einen schönen Kontrast zu den beiden Tönen und als Naturfarbe passt es toll zum Gartenthema. Die Elfen hatte sich die Kleene ja selbst ausgesucht. Ich habe dann noch passend zum Garten Schmetterlinge, Pilze, einen Baum und Wiese ausgeplottert. Wenn ihr euch für ein Farb- und Gestaltungskonzept entschieden habt, solltet ihr das für den ganzen Raum beibehalten. So habe ich im hinteren Bereich das Gartenthema mit den Elfen ausgeschmückt. Den vorderen Bereich hab ich neutral gelassen, aber die Farbgestaltung weitergeführt. Ich habe bewusst hauptsächlich weiße Möbel gewählt. Sie sind neutral, sorgen für Ruhe und wenn die Kleene mal aus der Elfen-Glitzer-Rosa-Phase raus ist, lässt sich das Zimmer leicht umgestalten. Außerdem lassen weiße Möbel die Farben schöner leuchten.

Das Zimmer hat hinten zwei Nieschen, da irgendwelche Rohre durch die Wand laufen. Als ich das gesehen habe, war sofort die Idee geboren, ein Haus hinein zu bauen. Zu einem Haus gehört natürlich auch ein Garten. Es sollte ein richtig kleines Spielparadies werden.

 

Da mein Arzt mir zur Zeit der Renovierung ein bisschen Ruhe für meinen dicken Bauch verordnet hatte, musste mein Papa ran und Häusle bauen. Das Ganze wurde mit einer Dachlattenkonstruktion in die Niesche gebaut. Das war tatsächlich recht simpel. Dachlatten an die Wand schrauben, feddich. Naja, vielleicht nicht ganz so leicht. Die Dachlatten wurden mit dem Boden verschraubt, für bessere Stabilität. Rechts und links an den Wänden wurden je eine gerade Latte und eine schräge Latte für das Dach angebracht. Dann oben noch zwei Querlatten damit das Dach stabil aufliegen kann. Die Platten haben wir im Baumarkt direkt auf die richtige Größe sägen lassen. Ich kann zwar mit Holz und Säge umgehen, aber einen so geraden Schnitt, wie die große Baumarkt-Säge es schafft, kriege ich einfach nicht hin. Das Fensterchen hat dann Papa selbst rein gesägt und jetzt wo ich die Fotos sehe, stelle ich fest, dass ich eigentlich Gardinen nähen wollte. Hmmm... offensichtlich vergessen. Naja, das kann ich ja noch nachholen, wenn ich meine anderen zweihundert Nähprojekte abgeschlossen habe.

 

Vor dem Streichen habe ich dann noch sämtliche Schrauben zugespachtelt. Das Haus habe ich dann mit meinem Schwesterchen weiß und rosa lackiert. Die Plottdateien für die Elfen und die Wiese habe ich bei Silhouette online bestellt. Den Baum habe ich frei Schnauze geschnibbelt. Der Zaun ist ein stinknormaler Baumarkt-Gartenzaun, den wir weiß lackiert haben. Für den Boden haben wir Kunstrasen genommen. Erstens sieht es dann richtig toll wie ein Garten aus und außerdem ist er herrlich unempfindlich.

 

Alle weiteren Möbel und Accessoires waren entweder schon vorhanden oder habe ich hier her:

-Bücherregal, Hausregal und Herzteppiche von Vertbaudet

-Baumaterial, Kunstrasen, Kunstblumen und Blumenkästen von Emsa aus dem Baumarkt

-Spielküche selbstgebaut, Kuscheltier-Utensilo selbstgenäht

-Fensterdeko und Wimpelkette von Lebenslustig

-Türstopper von Spiegelburg

-Dekopilze von Depot

-Alle weiteren Möbel von Ikea

Ich hoffe die Fotos konnten euch inspirieren. Wie sehen eure Kinderzimmer aus? Gibt es ein Konzept oder habt ihr vielleicht auch etwas tolles gebaut? Haben eure Kinder noch altes Spielzeug von euch?


Tschööö, Eure Sandy

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Zwerg (Samstag, 02 April 2016 07:46)

    Das ist so gigantisch, ich will da einziehen <3

    Liebe Grüße,
    Anna

  • #2

    Veiled (Donnerstag, 24 August 2017 22:28)

    Das Kinderzimmer ist herzallerliebst geworden! Vor allem der Zaun und die Blumentöpfe gefallen mir ausgesprochen gut! Wie habt ihr den Zaun denn (am Boden?) befestigt?
    Ich werde mir deine Seite abspeichern um noch einmal reinzuschauen :)
    Alles Gute!

  • #3

    Sandy Tintenelfe (Freitag, 25 August 2017 22:57)

    Hallo Veiled,

    erstmal danke fürs Kompliment :-) Wir haben den Zaun an der Wand befestigt. Man sieht das auf dem Foto nicht so gut. Da ist ein kleiner Vorsprung, sodass wir den Zaun da anbohren konnten. Wir haben einfach Löcher in den Zaun gebohrt und dann an die Wand geschraubt. Es sind aber schon 6 Schrauben, damit es bei den Kindern auch gut hält.

    Liebe Grüße,
    Sandy