Nähen für Kinder - Eine fröhlich bunte Frühlingsjacke und meine Probleme mit dem Reißverschluss

Tach auch!

 

Kennt Ihr das auch? Die Blagen brauchen neue Klamotten, aber so richtig gefallen tut Euch nix? Bei mir war das der Fall, als ich mich auf die Suche nach einer schönen Jacke für den Frühling gemacht habe. Die Jacken vom letzten Jahr passten natürlich nicht mehr. War auch recht optimistisch von mir zu glauben, die Kleene könnte sie zwei Jahre lang anziehen. Es musste also eine neue her.


Alles was ich schön fand war viel zu teuer. Alles was im preislichen Rahmen lag, war nicht schön. Eine Jacke vom Bekleidungsschweden wollte ich aber auch nicht kaufen. Ich wollte etwas Schönes und Buntes. Ich wollte nicht, dass die Kleene in die Kita geht und dort viermal die gleiche Jacke hängt und sie am Ende nicht weiß, welche ihre ist. Also musste ich mich endlich mal trauen. Meine Angst vor Reißverschlüssen überwinden und selbst ein Jacke nähen. HIER hab ich für den kleinen Herrn im Herbst einen Overall mit Reißverschluss genäht, allerdings mit Hilfe von Mama. Diesmal wollte ich es endlich allein versuchen.

In einem meiner Lieblingsstoffläden, bei Fachkultur in Essen, hatte ich einen wunderschönen Softshellstoff in blau mit bunten Regentropfen gesehen. Ich zeigte der Kleenen den Stoff auf einem Foto und sie nickte fleißig. Also hab ich den Stoff schnell reserviert und wir fuhren Nachmittags hin. Im Laden gab es aber noch mehr Softshellstoffe, als wir auf das Regal zugingen, war für die Kleene sofort klar, der mit den Blumen muss es sein. Wie gut, dass die Mädels bei Fachkultur den reservierten Stoff noch nicht abgeschnitten hatten.

Ich hatte bei dem Stoff ein wenig bedenken. Ich habe nur eine günstige, einfache Singer Maschine ohne Oberstofftransporter und anderen schönen Schnickschnack. Er ist zwar recht glatt, rutschte aber zum Glück nicht so stark wie ich befürchtet hatte. Die Jacke war auch fix genäht, dadurch dass der Softshellstoff innen eine Fleeceseite hat, musste ich die Jacke nicht füttern. Der Schnitt ist aus der Ottobre 06/2014.

Den Reißverschluss hatte ich nicht sofort dazu gekauft, also bin ich ein paar Tage später in den kleinen, örtlichen Stoffladen gefahren. Als ich dann Samstagabend den Reißverschluss schon an einer Seite festgenäht hatte, fiel mir auf, dass es der Falsche war. Man konnte ihn gar nicht teilen. Tja, Anfängerfehler. Wobei die Frau im Laden ja ruhig mal hätte fragen können, wofür ich den Reißverschluss benötige. Egal. Jetzt bin ich schlauer und ist die Jacke endlich fertig. Ich bin so stolz drauf und werde jetzt definitiv öfter mal was mit Reißverschluss nähen, damit ich ein bisschen Übung darin bekomme. Oben an der Jacke ist er nämlich ein bisschen versetzt.

Welche blöden Nähfehler habt Ihr schon gemacht? Habt Ihr Sachen an die Ihr Euch bisher noch nicht rangetraut habt?

Habt eine zauberhafte Woche. Tschööö, Eure Sandy

 

Verlinkt bei Creadienstag, Handmade on Tuesday, Kiddikram und Meitlisache

Ich freue mich riesig über jeden Kommentar oder wenn du meinen Artikel teilst

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Conny (Dienstag, 19 April 2016 22:22)

    wow ... die Jacke ist sooo toll geworden und glaub mir mein Kind, auch bei mir verrutschen Reißverschlüsse immer noch ( und mein Freund der Trenner muss ran) und das nach sooo vielen Jahren Nähpraxis ;o).
    Man lernt halt sein Leben lang ... hey, wer will denn schon perfekt sein?
    Toll gemacht ... weiter so!
    Schmatza vonne Murmel

  • #2

    Charla (Mittwoch, 20 April 2016 21:10)

    Hallo Sandy,
    genau wie dir ist es mir auch gegangen. Panik!!! Reißverschlüsse!! Ich habe im September meine ersten Softshell-Jacken genäht. Ich fand das Material gut zu nähen. Der Versetzten der Zähnchen hatte ich auch - auch bei meinen Kuscheljacken in der letzten Woche ist das Ende nicht perfekt. Aber was solls? Die Sachen sind Hand gemacht, individuell und deine Tochter wird mit Sicherheit immer ihre Jacke finden - es sei denn, ein anderes Kind hat sie genommen, weil es neidisch auf so ein tolles Stück ist. :-))
    lg Charla

  • #3

    Yvonne Weber (Freitag, 22 April 2016 20:51)

    Die Jacke ist echt toll ich war heute auch nach einem Softshellstoff gucken trau mich nicht so wirklich daran wegen dem Reißverschluss der Schnitt ist auch genau richtig ich schau mal welche Ottobre ich von 2014 habe

  • #4

    Yvonne Weber (Freitag, 22 April 2016 21:00)

    Hallo Sand
    Leider habe ich nur die Ausgabe 4 /2014
    Gibt es das Schnittmuster irgendwo zu kaufen ?ist die Jacke schwer zu nähen hab bisher nur Pulli und Mützen genäht
    Lg Yvonne

  • #5

    Sandy Tintenelfe (Freitag, 22 April 2016 21:00)

    @Murmel und @Charla: Da bin ich ja erleichtert, dass das euch auch passiert ;-) Danke für Eure Kommentare.
    @Yvonne: Trau Dich einfach ran. Wenn mans einmal gemacht hat, ist es gar nicht mehr so schwer :-) Werde mir demnächst mal eine Sweatjacke nähen!
    Liebe Grüße, Sandy

  • #6

    Sandy Tintenelfe (Freitag, 22 April 2016 21:04)

    @Yvonne: Man kann auf der Seite von Ottobre die Einzelhefte bestellen :-) Guck mal hier:
    https://www.ottobredesign.com/subscription/single.php

  • #7

    Yvonne Weber (Freitag, 22 April 2016 21:21)

    Hallo Sandy
    Danke für den Tip habe sie gerade bestellt. Werde mein Glück versuchen schönen Abend und lieben Gruß Yvonne

  • #8

    Sandy Tintenelfe (Freitag, 22 April 2016 21:23)

    @Yvonne: Super! Dann viel Spaß beim nähen!!! Das wird schon schief gehen :-)
    Hab ein schönes Wochenende,
    Sandy

  • #9

    Ruhrmama (Samstag, 23 April 2016 22:22)

    Hi Sandy, die ist ja toll geworden! Da würde ich auch vor Produktstolz platzen...
    Mir geht es ganz genau, wie es dir ging: Noch bin ich voller Ehrfurcht vor Jacken und Reißverschlüssen - dabei träume ich schon länger von einer Sweatjacke. Auf dem Stoffmarkt in Werden habe ich eigentlich den passenden Stoff gekauft, aber ich zögere weiterhin. Mir erscheint auch der Zeitaufwand sehr hoch - aber vielleicht ist das auch nur eine Ausrede. Oder wie lange hast du ungefähr für die Jacke gebraucht? Werde mich mal bei den Ottobre Heften umsehen und freue mich schon auf neue Werke von dir! LG nach Oberhausen

  • #10

    Sandy Tintenelfe (Dienstag, 26 April 2016 09:47)

    Liebe Ruhrmama,
    danke fürs Kompliment :-) Trau Dich einfach mal dran. Es geht tatsächlich erstaunlich schnell einen Reißverschluss dran zu nähen! Habe für die Jacke gerade mal 4 Stunden gebraucht. Dadurch dass sie nicht gefüttert werden muss, ging das echt fix. Man muss sich einfach mal überwinden. Bin froh dass ich das gemacht habe. Plane nämlich auch eine Sweatjacke zu nähen.
    Liebste Grüße nach Essen :-)
    Sandy