Gutschein verschenken - Schnelle Idee aus alter Kosmetiktücherbox

Tach auch!

 

Kennt Ihr das auch? Ihr denkt den ganzen Tag nach, wie Ihr ein Geschenk verpacken sollt und Euch fällt nix ein. Und dann, auf einmal fällt Euer Blick auf einen alltäglichen Gegenstand in der Wohnung und es kommen Euch gefühlt tausend Ideen. So ging es mir gestern. Ich wollte einen Gutschein für das Patenkind vom Ollen fertig machen. Zum Glück fiel mir beim Wickeln die leere Kosmetiktücherbox in die Hände.


Das Patenkind wird 4 und seit letztem Jahr schenken wir zum Geburtstag einen Ausflug. Spielzeug kriegen die Blagen ja mehr als genug und dem Kind einen Tag Zeit zu widmen und etwas besonderes zu unternehmen finde ich sehr schön. Wir werden das fürs Patenkind so beibehalten. So weiß er, dass er immer einen Ausflug bekommt, aber es ist jedes Jahr eine Überraschung wo hin es geht. Dieses Jahr soll es jedenfalls in einen Freizeitpark gehen. In einen etwas kleineren Park, in dem es aber viele Attraktionen für Kleinkinder gibt.

Also habe ich mir drei Bilder von dem Park runtergeladen und sie zusammen ausgedruckt. Vorher hab ich die Kosmetikbox ausgemessen und das Bild ein bisschen größer als die Box gedruckt. Von der Box hab ich erstmal die Folie entfernt. Dann hab ich sie auf meine Freizeitparkfotos gelegt und drumherum gemalt. Das Ganze hab ich dann ausgeschnitten und als Hintergrund in die Box geklebt.

Schnell ein bisschen gelbes Papier aufgeklebt und das Loch wieder ausgeschnitten. Im Keller haben wir noch zwei riesige Boxen Playmobil. Teils noch vom Ollen, teils von meinen Großcousinen. Noch spielt die Kleene nicht mit Playmobil, sodass ich ein Püppchen mopsen konnte ohne dass es auffällt. Das hab ich dann in ein Auto gesetzt und vorne die Box ein wenig eingeschnitten, damit das Auto rein passt. Das Püppchen und das Auto hab ich mit doppelseitigem Klebeband befestigt. Mit Draht habe ich dem Püppchen noch einen Luftballon in die Hand gegeben.

Zum Schluss noch drauf schreiben worum es geht. Zwar kann das Patenkind noch nicht lesen, aber irgendwie kann man ja als Erwachsener nicht anders und muss das noch Text mit versehen.

Übrigens versuche ich immer vorher ein Foto mit den Materialien zu machen, aber irgendwie fällt mir dann während des Bastelns auf, was noch alles fehlt. Egal, ich denke, das bekommt Ihr auch ohne Materialfoto nachgebastelt.

Habt Ihr auch solche Traditionsgeschenke für Euer Patenkind, Enkel, Neffen, Nichten?

Schaut morgen unbedingt hier vorbei, es gibt was zu feiern! Bis dahin sag ich tschööö, Eure Sandy

 

Verlinkt mit Creadienstag, Handmade on Tuesday und Kiddikram

Ich freue mich riesig über jeden Kommentar oder wenn Ihr meinen Post teilt

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Insel der Stille (Dienstag, 26 April 2016 11:25)

    Heute mal ein Besuch auf diesem Wege :-)
    Der gebastelte Gutschein ist richtig klasse und vor allen Dingen eine sinnvolle Geschenkidee. Bei uns gibt es zu solchen Anlässen auch in der Regel "Erlebnis Geschenke". Nicht nur weil es Spaß macht, sondern der Geburtstag dadurch in die 2. Runde geht und auch in Erinnerung bleibt, als etwas ganz Besonderes - wie eben der Geburtstag selbst.
    Liebe Grüße,
    Sabine

  • #2

    Sandy Tintenelfe (Dienstag, 26 April 2016 11:43)

    Liebe Sabine,
    schön Dich hier zu "sehen" :-) Finde auch, dass solche Tage viel eher im Gedächnis bleiben. Außerdem hat man so die Möglichkeit die Beziehung zum Patenkind aufzubauen und viel wichtiger als jedes materielle Geschenk finde ich, dass man dem Kind ein wenig Zeit widmet :-)
    Liebste Grüße, Sandy

  • #3

    Conny (Mittwoch, 27 April 2016 19:29)

    süße Idee für den Kurzen ... da wird er sich sicher freuen.
    Deine neue Seite gefällt mir aber auch total gut ...
    schmatza :o*