Plotterliebe am Freitag - Dateien speichern und eine Gewinnerin

Tach auch!

Bevor wir zum Plotterfreitag für heute kommen, möchte ich mich erstmal gaaanz doll bei Euch bedanken, für die lieben Kommentare und Emails anlässlich meines Bloggeburtstags. Ich hab mich echt riesig gefreut. Was zu gewinnen gab es ja auch und die glückliche Gewinnerin möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.


Ich hab die Namen einmal alle zusammen geschmissen und dann ein Zettelchen gezogen. Gewinnerin des schönes HOME Bildes ist: EVA, Kommentar Nummer 11. Ich habe Dir bereits eine Email geschickt.

Der heutige Plotterfreitag ist eher was für die Anfänger unter Euch. Für alle alten Plotterhasen habe ich heute nichts Spannendes. Ich wurde nämlich neulich gefragt, wie man Dateien denn am Besten in Silhouette speichert. Ich erinnere mich, dass ich anfänglich auch erstmal gucken musste, wie das geht und habe daher ein kleines Tutorial für Euch.

Also, wenn Ihr Eure Datei fertig habt und sie speichern wollt, habt Ihr mehrere Möglichkeiten. Die eine ist, Ihr klickt auf "Datei" - "Sichern als" - "Speichern als".

Dann öffnet sich ein Fenster, in dem Ihr die Möglichkeit habt, Eure Datei in einen Ordner Eurer Wahl zu legen. Ich habe mir extra Ordner nur für Plotterdatein angelegt. Da könnt Ihr dann Eure Datei benennen und sie abspeichern. Leider speichert der PC die Datei ohne Bildvorschau, heißt, Ihr könnt immer nur das doofe Silhouette Logo sehen. Ihr solltet daher Eure Datein ordentlich beschriften, damit Ihr sie auch wieder findet.

Da Ihr die Datein in einem Ordner auf dem PC gespeichert habt, könnt Ihr sie nun auch auf einen UBS-Stick ziehen, um so Dateien extern zu speichern.

Eine zweite Möglichkeit ist es, die Datei direkt in der Silhouette Bibliothek zu speichern. Dazu klickt Ihr wieder "Datei" - "Sichern als" und jetzt auf "in Bibliothek speichern". Dann öffnet sich Eure Bibliothek. Dort könnt Ihr rechts im Bild einen Dateinamen angeben und wenn Ihr wollt weitere Eigenschaften, mach ich aber ehrlich gesagt nie. Ihr braucht dann nicht mehr auf speichern klicken. Sobald Ihr auf schließen geht, ist Eure Datei automatisch gespeichert.

Alle Datein speichert Silhouette übrigens automatisch in einem Ordner "eigene Entwürfe".

Ihr habt die Möglichkeit Euch eigene Ordner in Eurer Bibliothek anzulegen. Dazu einfach die Bibliothek öffnen und oben auf das kleine Ordnerzeichen klicken. Dann erscheint ein neuer Ordner den Ihr nach belieben benennen könnt.

Ihr könnt dann per Drop and Drag einfach die gewünschte Datei aus dem Ordner "eigene Entwürfe" ziehen und sie in Euren neuen Ordner schieben.

Wenn Ihr auf "Datei" - "Sichern als" klickt, werdet Ihr sicher gesehen haben, dass es noch mehr Möglichkeiten gibt Eure Werke zu speichern. Ich muss ehrlich sagen, dass ich bisher noch keine der anderen Funktionen genutzt habe. Für mich reichen diese beiden Optionen völlig aus, daher bekommt Ihr das Tutorial auch nur dazu.

Wie Ihr Eure ganz eigenen Motive erstellen könnt, habe ich Euch HIER, HIER und HIER schon mal gezeigt.

Habt Ihr die anderen Funktionen schon mal probiert oder speichert Ihr Eure Dateien anders als ich? Wie immer dürft Ihr mir gerne Kommentare oder Emails schreiben, wenn Ihr Fragen oder Ergänzungen habt. Bis dahin, viel Spaß beim Plottern und tschööö, Eure Sandy

Verlinkt bei Plotterliebe

Ich freue mich immer riesig über Eure Kommentare oder wenn Ihr meinen Post teilt

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Jea (Sonntag, 21 August 2016 05:47)

    Hallo Sandy,
    bin durch Zufall auf Deinen tollen Blog gestossen und lese mich da erst mal durch... Muss aber jetzt schon sagen: tolle Erklärungen, super verständlich.
    Vielen Dank an Dich!
    Grüße Jea

  • #2

    bitavin (Mittwoch, 25 Januar 2017 16:53)

    Hallo Sandy,

    weißt Du zufälligerweise auch, wie man seine eigenen Entwürfe so in der Bibliothek speichert, dass nachher in der Vorschau nicht der Schneideentwurf ansich, sondern ein Bild des fertigen Projekts zu sehen ist? Bei den im Sil-Store gekauften Dateien ist das ja sehr oft der Fall, und gerade bei dreidimensionalen Sachen (z.B. Schachteln u.ä.) ist das sehr hilfreich.

    Liebe Grüße,
    bitavin

  • #3

    Sandy Tintenelfe (Dienstag, 31 Januar 2017 21:21)

    Hallo Betavin,
    da muss ich leider auch passen. Keine Ahnung ob man irgendwie ein Foto oder eine Datei von der 3D Ansicht hochladen kann. Ich speichere es immer nur so ab, wie ich auch geschnitten wird. Häufig färbe ich mir die Teile ein, damit es ein bisschen netter in meiner Bibliothek aussieht. Falls Du eine Lösung für Dein Problem findest, lass es mich wissen.
    Liebste Grüße, Sandy